Ziele

Der Verein GfGW (Gesellschaft für Freie Geistige Wissenschaft -Imaginatives Resonanz Training nach Paul Meyer- e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.

Der Satzungszweck des Vereins wird verwirklicht insbesondere durch:
1.
die Anwendung der Methode IRT zur Aufmerksamkeitslenkung eines Menschen mit
Bezug auf vorgestellte Körperbilder bei gleichzeitiger Wahrnehmung der Umgebung
durch Körperorgane (gleichzeitige bimodale Wahrnehmung). Dabei ist IRT I
körpersymptomorientiert zur Selbstheilung und IRT II umgebungserforschend zur
Persönlichkeitsentwicklung;
2.
Auswertung und Weiterentwicklung des von Paul Meyer entwickelten Materials
(Sitzungsmitschriften mit Berichten), Mitschnitte von Vorträgen mit
Gruppensitzungen, Fotos, Broschüren, Anwenderbestätigungen, etc.) sowie Pflege
seiner einschlägigen Bibliothek;
3.
Erstellen von Richtlinien für ein fundiertes Ausbildungscurriculum sowie die
Abhaltung von Seminaren zur Ausbildung von Aufmerksamkeitsleitern zur
Verbreitung von IRT;
4.
wissenschaftliche Veröffentlichungen (Bücher, Fachartikel), wissenschaftliche
Vorträge und Forschungsaufträge, die Erstellung von Material zur Verbreitung von
IRT, auch in englischer Sprachen und anderen Sprachen, in jeder möglichen Form
von Medien.

Darüber hinaus widmet sich der Verein der Erforschung von anderen Therapiemethoden und der Ausbildung in diesen Methoden. Es wird angestrebt, anhand von Studien die Wirksamkeit unterschiedlicher Therapien zu testen.